Deftiges

1 - 10
 
Pumpernickel mit Kaesemasse
Zutaten:

150 g Kraeuterbressot
200 g Frischkaese pur
2 Zwiebeln nicht zu gross
30 g roher Schinken (fertig gewuerfelt spart Arbeit)
2 hartgekochte Eier
1 Bund Schnittlauch
6 grosse Scheiben junger Gouda
Scheiben Pumpernickel nach Bedarf


Zubereitung:

Kraeuterbressot und Frischkaese vermengen. Die uebrigen Zutaten wuerfeln und in die Kaesemasse geben. Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Danach die Kaesemasse auf die Goudascheiben verstreichen und die Scheiben von der kuerzeren Seite her fest aufrollen.

Die Kaeserollen kuehl stellen (evtl. kurz ins Gefrierfach, sie lassen sich dann besser schneiden). Die gekuehlten Goudarollen in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf die Pumpernickel legen - fertig.

Diesen Snack brachte eine Teilnehmerin aus Sandlingen zu einem Basteltag im Februar 2006 mit.


Pfannkuchenroulade mit verschiedenen Fuellungen
Zutaten fuer den Pfannkuchenteig:

100 g Mehl
300 g Milch
4 Eier
2 Essl. Oel
etwas Salz


Zubereitung Pfannkuchenteig:

Alle Zutaten mit dem Handruehrgeraet verruehren. Den Teig 30 Min. quellen lassen. 1 Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf streichen, im vorgeheizten Backofen bei 225 - 250 Grad C ca. 15 Min. ausbacken.
(Die Raender vom Backpapier mit etwas Margarine oder Oel auf dem Blech ankleben, damit der Teig nicht darunter laeuft.)
Das Backergebnis erinnert an eine huegelige Landschaft.


Zutaten fuer die Fuellung:

Basisfuellung:
300 g Frischkaese
1 Essl. Meerrettich
3 Essl. Dill
1/4 Tl Salz
1 Messerspitze Cayennepfeffer
1 Becher Creme fraiche
dazu
Lachsfuellung: 150 g geraeucherter Lachs
oder
Kraeuterfuellung: 150 g gehackte Kraeuter
oder
Schinkenfuellung: 200 g gekochten, gewuerfelten Schinken und 100 g frischen Porree


Zubereitung der Fuellung:

Frischkaese mit Meerrettich, Gewuerzen und Creme fraiche verruehren. Die gebackene Pfannkuchenplatte auf die Arbeitsflaeche stuerzen, das Backpapier abziehen. Kaesemasse mit gewuenschter Fuellmasse verruehren und auf die Kuchenplatte streichen. Die Platte aufrollen und mind. 30 Min. im Kuehlschrank durchkuehlen lassen. Ca 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

Als Vorspeise auf Salatblaettern anrichten oder als aufgeschnittene Roulade aufs kalte Buffet stellen.

Mit dieser Leckerei verwoehnte eine Teilnehmerin aus Langelsheim bereits die Teilnehmer/-innen mehrerer Basteltage.


Schafskaese-Paprika-Dip
Zutaten:

200 g Feta
1/2 Glas Ajvar
1 Becher Schmand
Salz, Knoblauch, Sambal Olek nach Geschmack
Evtl. etwas Milch zum verduennen


Variante:

200 g Frischkaese
100 g Feta
2 - 3 Knoblauchzehen
frische gehackte Petersilie
Ajvar nach Geschmack

Den Dip hat eine Teilnehmerin aus Lehrte fuer einen Basteltag im Juni 2007 fuer uns zubereitet. Dazu haben wir das leckere Kaesebrot (siehe Rezept) gegessen.


Kaesebrot
Zutaten:

400 g Mehl
350 ml Milch
1 Pck. Backpulver
2 TL Salz
200 g geriebener Kaese


Zubereitung:

Alle Zutaten gut miteinander vermengen, dann 35 Min. bei 200 Grad Ober- und Unterhitze im Backofen backen.

Schmeckt auch warm.

Zusammen mit dem Schafskaese-Paprika-Dip liessen wir uns dieses Brot (gebacken von einer Teilnehmerin aus Lehrte) auf dem Basteltag im Juni 2007 schmecken.


Tomaten-Kuchen
Zutaten:

400 g Mehl
100 g Speisestaerke
1 1/2 TL Backpulver
knapp 1/4 L Wasser
1/2 TL Salz
200 g Butter (oder Margarine)
350 g gekochter Schinken
250 g roher Schinken
400 g Emmentaler
4 Eier
Salz, Pfeffer, Paprika
1 Prise Muskat
500 g Tomaten
100 g geriebener Parmesankaese


Zubereitung:

Mehl, Speisestaerke, Backpulver, Wasser, Salz und Fett so lange verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Anschliessend auf einem gefetteten Backblech ausrollen.

Fuer die Fuellung den gekochten Schinken, den rohen Schinken und den Kaese in Wuerfel schneiden. Gleichmaessig auf dem Teig verteilen. Die verschlagenen, gewuerzten Eier daruebergiessen. Mit den in Scheiben geschnittenen Tomaten belegen, mit Kaese bestreuen.

Bei Heissluft 40 bis 50 Min. bei 150 - 170 Grad C auf der ersten Schiene von unten backen.
Bei Ober-/Unterhitze 35 - 45 Min. bei vorgeheiztem Ofen 190 - 210 Grad C auf der 2ten Schiene von unten backen.

Dieser wuerzige Snack wurde von einer Teilnehmerin aus Bockelskamp zu einem Basteltag im Oktober 2007
mitgebracht.


Quark-Dip
Zutaten:

2 Becher Magerquark je  500 g
200 g Frischkaese
1 Bd. Lauchzwiebeln
1 Bd. Radieschen
Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Lauchzwiebeln und Radieschen sehr klein schneiden, z. B. mit der Kuechenmaschine. Alles vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Teilnehmerin aus Luebeck verwoehnte uns mit diesem Dip auf einem Basteltag im Maerz 2008.


Fladenbrot
Zutaten Teig:

500 g Mehl
340 ml warmes Wasser
4 EL Olivenoel
2 TL Salz
1 TL Zucker
1 Paeckchen Hefe

Zutaten Belag:

Olivenoel
grobes Salz
Rosmarinnadeln
geriebenen Kaese


Zubereitung:

Teig wie ein Hefeteig zubereiten, ca. 1 Std. gehen lassen. Den Teig zu einem runden Fladen formen (ca. 1 cm. dick). Mit der Gabel mehrmals einstechen. Den Fladen mit Olivenoel bestreichen, darauf frische oder getrocknete Rosmarinnadeln streuen. Anschliessend das grobe Salz duenn verteilen und mit geriebenem Kaese bedecken.

Im vorgeheizten Backofen 25 - 30 Min. bei ca. 190 Grad C backen.

Dieses Brot brachte uns eine Teilnehmerin aus Hambuehren mit dem Bresso (siehe Rezept) zu einem Basteltag im Juli 2007 mit.


Bresso
Zutaten:

500 g Quark
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand
frische Kraeuter oder
2 Packungen "8 Kraeuter" aus dem Tiefkuehlregal
Knoblauch, Menge nach Bedarf


Zubereitung:

Den Knoblauch pressen und alles miteinander verruehren. Am besten einen Tag vor Verzehr zubereiten.

Diesen Bresso brachte uns eine Teilnehmerin aus Hambühren zusammen mit dem Fladenbrot (siehe Rezept) zu einem Basteltag im Juli 2007 mit.


Frischkaesetorte (pikant)
Zutaten Teig:

6 Eier
1 Prise Salz
150 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g geriebener Emmentaler
Kraeutersalz, Pfeffer, Muskat

Zutaten Fuellung:

500 g Magerquark
400 g Kraeuterfrischkaese
150 g Joghurt (mild)
1 EL Tomatenmark
1 EL Sofort-Gelatine
Salz, Pfeffer, Muskat
1 EL Petersilie

3 Tomaten
150 g Salatgurke
1 kl. Zwiebel
5 - 6 Blatt Eisbergsalat

Zutaten Verzierung:

6 Cocktailtomaten
75 g Salatgurke
2 EL Schnittlauch-Roellchen


Zubereitung:

Eier trennen, Eiweiss anschlagen, Salz zugeben und zu steifem Schnee schlagen. Eigelb unterziehen. Mehl und Backpulver ueber die Masse sieben und mit dem geriebenen Kaese und den Gewuerzen unterheben.

Den Teig in eine runde Form (ca. 26 cm) fuellen und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Min. backen (Ober-/Unterhitze: 190 Grad, Heizluft: 175 Grad, Gas: Stufe 3-4).

Den Boden in der Form auskuehlen lassen, danach halbieren. Form um den Boden stellen.

Quark, Frischkaese, Joghurt, Tomatenmark und Sofort-Gelatine verruehren. Pikant abschmecken und feingehackte Petersilie unterruehren. Knapp die Haelfte der Creme beiseite stellen.

Tomaten waschen und trocken tupfen, Zwiebel und Gurke schaelen. Zusammen in kl. Wuerfel schneiden und unter die restliche Frischkaese-Creme ruehren. Die Haelfte auf dem Boden verteilen. Eisbergsalat waschen, zerkleinern und trockentupfen. In der Form verteilen und restliche Gemuese-Frischkaesemasse daraufgeben. Zweite Bodenhaelfte auflegen und andruecken. Kaltstellen. Mit restlicher Creme einstreichen. Nochmals kaltstellen. Vor dem Servieren mit halbierten Cocktailtomaten, Salatgurke und Schnittlauch verzieren.

Mit dieser Leckerei begeisterte uns eine Teilnehmerin aus Hamburg auf einem Basteltag im Juli 2007.


Schafskaese-Zucchini-Kuchen
Zutaten Hefeteig:

250 g Mehl
1/2 TL Salz
2 EL Olivenoel
70 ml lauwarmes Wasser
70 ml lauwarme Milch
20 g frische Hefe


Zutaten Fuellung:

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
600 g Zucchini
2 EL Olivenoel
Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin
200 g Schafskaese
100 ml Milch
100 ml Schlagsahne
2 Eier


Zubereitung:

Fuer den Teig das Mehl in einer Ruehrschuessel mit dem Salz und dem Oel mischen. Die Hefe in das Wasser und der Milch aufloesen, zum Mehl geben, mischen und kneten, bis sich der Teig vom Rand loest. Danach 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

Fuer die Fuellung die Zwiebeln und den Knoblauch wuerfeln und die Zucchini in Stifte schneiden. Das Oel in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwuerfel darin glasig duensten. Die Zucchinistifte dazugeben, mit dem Salz und Pfeffer und den Kraeutern kraeftig wuerzen. Den Schafskaese wuerfeln und unter das Gemuese ruehren. Ebenso die Milch, Sahne und Eier miteinander verruehren.

Den Hefeteig in Groesse einer Springform (ca. 26 cm) mit Rand ausrollen und in die gefettete Form legen. Das Gemuese auf den Teig verteilen und die Eiermasse darueber giessen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad C (Umluft 180 Grad C) 40 - 45 Min. backen.

Diese leckere Kuchenvariante spendierte uns eine Teilnehmerin aus Lehrte zu einem Basteltag im Juni 08.